Tiroler Bergsommer

Ein Sommer wie dieser...

 
 
 

Sommerurlaub am Berghof in Tirol!

 
Die mächtige Bergwelt ist allgegenwärtig, ob auf zwei Rädern, zu Fuß auf der Alm, im Wald beim Schwammerln suchen, gemütlich am Bergsee 
- das alles ist der Tiroler Bergsommer.

Mein Bergsommer -

Mein Herzschlagmoment

 
Lassen Sie sich durch die nachhaltige Philosophie und die Liebe zur Natur gleiten. Unsere Umwelt ist unser Leben. Gerne lassen wir Sie an unseren Sinneseindrücken teilhaben und genießen zusammen unvergessliche Sommertage. 
​Der Sommerurlaub in den Bergen kann so vielseitig erlebt werden, wie in kaum in einem anderen Land. Pfunds liegt ideal im Dreiländereck - das Motto "Ein Tal. Tausend Möglichkeiten" kommt hier nicht von ungefähr. Neben aller landschaftlichen Schönheit, ist Pfunds vor allem mit einer besonders interessanten Geschichte, Kultur & vielen Traditionen versehen. 
Auch Kinder und Familien fühlen sich bei uns sehr wohl - das besondere Highlight: der Besuch bei den Tieren im Stall. 
Wir brechen jede Woche zu geführten Wanderungen auf - Andreas & Maria sind beides geprüfte Wanderführer und die schönsten Wanderziele liegen quasi direkt vor der Berghof-Haustüre!
Rund um Pfunds befindet sich ein sehr (!) großes Wandergebiet  - vom Menschen fast komplett unberührt - das ist einzigartig in Tirol. Man wandert stundenlang, oft trifft man den ganzen Tag nur eine handvoll Wanderer. Trotzdem stimmt die Infrastruktur - es gibt fünf Almen zum Einkehren und die Wege sind perfekt beschildert und gewartet. Manche der Wege wurden sogar von der Tiroler Landesregierung ausgezeichnet. 
Besonders für Radfahrer gibt es grenzenlose Möglichkeiten, Rennradfaher, Mountainbiker, Enduro-Biker, uvm. fühlen sich bei uns wohl. 

So schmeckt der Sommerurlaub!

 
Das Gute liegt so nahe - beim Bauern in der Nachbarschaft, im eigenen Kräutergarten, oder im Wald hinterm Haus.
Im Juli gibt es die ersten Pilz-Gerichte in unserer Speisekarte. 
Besonders bekannt ist die Berghofküche für die Wildgerichte - viele sehnen diese besondere Zeit im August und September schon lange herbei.
Unser heimisches Wild findet eine kräuterreiche Äsung vor und entwickelt eine besonders aromatische, erstklassige Fleischqualität.
Sie verraten uns hier ein paar Ihrer Lieblingsgerichte
aus unserer Sommerkarte:
  • Greiter Blattsalat mit Kräuter-Ziegenkäse vom Greiter Bauern
  • knuspriges Wurzenbrot mit gebratenen Steinpilzen
  • Geschmortes Bergschaf mit Gemüse & Kartoffeln
  • Innsbrucker-Schnitzel (gefüllt mit Gorgonzola und Spinat)
  • Hirschrückensteak unter der Pfefferkruste mit hausgemachten Nudeln und Blaukraut
  • Wild- & Schwammerlplatte - Gustostücke vom Reh, Hirsch & Gams
  • hausgemachtes Schokoladenmousse
  • flaumige Waffeln mit frischen Beeren
.....mmmhh!!

Almrosen-Blüte in Tirol!

 
Almrosen, Alpenrosen, Almrausch,.. unzählige Namen gibt es für die rosafarbene Alpenblume. In Tirol ist sie schon fast eine Nationalblume - sie blüht von Mitte / Ende Juni bis Ende Juli und hüllt die Bergwiesen in ein zartes rot bis rosarot.  Meist findet man sie ab einer Höhe von 1.500 Metern. Pfunds genießt ein hervorragendes Klima für Alpenrosen und das merkt man. Fast wie nirgendswo anders strahlen die Berglandschaften schon von weitem in satten Rottönen. Wanderführer Maria & Andreas kennen die schönsten Wege mitten durch die wundervolle Blumenpracht. Ab 25. Juni bis Ende Juli brechen wir wöchentlich zu Almrosenwanderungen auf - kostenlos für unsere Hausgäste.

Heu-Arbeit im Berghof

 
Das Wanderhotel Berghof ist schon seit knapp 70 Jahren auch ein Bauernhof. Seit Sommer 2016 sind wir auch Mitglied der Vereinigung "Urlaub am Bauernhof". Auf unserem Hof wohnen rund 30 Schafe, 2 Ziegen und 30 Hühner. Während der Sommermonate verbringen die Schafe Ihre Sommerfrische auf dem Hohenzollernhaus. In dieser Zeit werden die Wiesen rund um den Berghof gemäht und das Heu für den Winter eingebracht. Wegen der steilen Hänge wird das alles noch in Handarbeit erledigt - teilweise mit der Sense gemäht. 
Es ist eine schweißtreibende Arbeit, aber trotzdem ist es schön, wenn man am späten Nachmittag müde aber zufrieden auf der Terrasse zum "Marenden" zusammensitzt.
 
Ende Juni beginnen wir mit der Heuernte - wir laden unsere Gäste ein, dabei zu sein und mitzuhelfen. Die Arbeit tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut.
Am Vormittag beginnt der Tag mit einem ausgiebigen Frühstück, danach geht's mit Chef Anton zum Mähen mit der Sense.
Mit der Heugabel muss das Heu dann gezettelt werden - "roada" heißt es bei uns in Pfunds. Das Heu trocknet nun auf einer Seite an - sobald das passiert ist, müssen wir es wieder von Hand mit der Gabel umdrehen.
Nach einem ausgiebigen Mittagessen - traditionell mit Knödel usw. geht's mit den Rechen ein letztes Mal in die Wiesen. 
Die Sonne brennt gnadenlos vom Himmel, unter uns das duftende Heu - Schweißperlen sammeln sich - Toni bringt kaltes Mineralwasser zur Erfrischung. Andreas holt mit dem Schlepper die letzte Partie Heu ab und bringt sie in den Stadl. 
Müde, aber glücklich und zufrieden (auch ein bisschen Stolz...) lassen wir den Tag auf der Berghof-Terrasse im Sonnenschein mit einer deftigen Marend standesgemäß ausklingen. Maria tischt eine zünftige Brettljause mit Speck, Almkäse, Butter, knusprigem Mühlenbrot, Essiggurkerl, auf,... 
 
 

Wie erreichen Sie uns?

Familie Thöni

Berghof Pfunds

Greit 364 | 6542 Pfunds

Tirol - Österreich

Tel.: +43 5474 5254

e-Mail: info@berghof-pfunds.com

© 2018 by Berghof Pfunds. Proudly created with Wix.com